287. Die Tapfere Maid und die Dämonengeister

Die Tapfere Maid und die Dämonengeister

(Die Dritte Ebene: Commervahn)

vor 1.415 Jahren)

von Uwe Vitz

Nun stand die Tapfere Maid zufrieden an dem Grimmigen, Gerechten See.

Die Tapfere Maid hatte ihr Grimmiges, Gerechtes Werk an hunderttausend Zombies, zehntausend Ghulen, hundert untoten Piraten, zweihundert-eins Höllenritter, sieben Höllenfürsten und einund-neunzig Höllenlords vollbracht.

Die Dämonengeister, welche jetzt den Grimmigen, Gerechten Schmerz im Grimmigen, Gerechten See erlitten, heulten und schrien vor Hass.

Schemenhaft erkannte die Tapfere Maid die Fratzen der Höllenfürsten und Höllenlords, welche sich aus dem Grimmigen, Gerechten See wieder lösen wollten und doch da drinnen verbleiben mussten, weil ihre noch pulsierende Hirnmasse eben noch voller dämonischen Leben war.

Aber zwischen ihnen drängten sich ebenfalls heulend und schreiend die Geister der Ghule, Höllenritter und Zombies, welche auch noch voller Hass waren.

" Oh ihr Dämonen, hättet ihr doch selber eure Geister ausgelöscht, so wäre euch der Grimmige, Gerechte Schmerz erspart geblieben. ", sprach die Tapfere Maid.

" Nun bleibt euch nichts anderes übrig, als euch von Hass und Bosheit zu lösen und zu versuchen so schnell wie möglich als Geister zu erlöschen, so findet ihr die Grimmige Ruhe und den Gerechten Frieden."

Nach diesen Worten wandte sich die Tapfere Maid von dem Grimmigen, Gerechten See ab und eilte zu dem Höllentor.

Ende