266. Die Fröhliche, Grimmige, Gerechte Seefahrt nach Irrgh

(Die Dritte Ebene: Commervahn)

vor 1.415 Jahren)

von Uwe Vitz


Zusammen mit vierhundert Zauberern fuhr die Tapfere Maid mit

einer Flotte aus hundert erbeuteten Invasionsschiffen, in deren Laderäumen nun

ächzende und stöhnende Ghul- und Zombieplatten lagen und welche mit

den zuckenden Körpern von neunundneunzig Dämonen verbunden

waren, und einem Geisterschiff, welches durch ein Grimmiges, Gerechtes Untotenband

mit dem Rest der Flotte verbunden war, nach Irrgh.

Da öffnete sich plötzlich ein großes Höllentor und hundert Höllenritter stürmten aus dem Höllentor

heraus.


Auf Schwarzen Dämonenpferden flogen die Höllenritter  durch die Luft, der Flotte entgegen.

**

" Diesen Höllenrittern möchte ich einen Grimmigen, Gerechten Streich spielen. " , rief die Tapfere Maid.

Sie band das Grimmige, Gerechte Untotenband von dem Geisterschiff los und lief mit ihren Siebenmeilenstiefeln über

das Meer den Höllenrittern entgegen.

Als sie die Höllenritter erreichte, sprang sie plötzlich in die Höhe und spannte dabei das Grimmige, Gerechte Untotenband

stramm.

Die Höllenritter erkannten die Gefahr und änderten ihre Richtung.

***

Doch die Tapfere Maid nutzte den Augenblick um das Band los zu lassen und von hinten auf

das geflügelte Pferd eines Höllenritters zu springen.

Die Tapfere Maid hob ihn in die Höhe und schleuderte den aufheulenden Höllenritter hinab in das Meer.

Wütend zogen die übrigen neunundneunzig Höllenritter ihre Schwerter.

Doch die Tapfere Maid ergriff kühn die Zügel des geflügelten Pferdes und flog mit dem erbeuteten Pferd davon.

****

Wütend folgten die übrigen Höllenritter der Tapferen Maid.

Die Tapfere Maid lockte sie von der Flotte fort, zurück in Richtung Höllentor

Im letzten Augenblick änderte sie erneut die Richtung und flog knapp an dem Höllentor

vorbei.

Rasend vor Wut stürzten sich die Höllenritter durch das Höllentor, welches hinter ihnen

wieder verschwand.

*****

Die Tapfere Maid atmete auf.

Sie kehrte mit dem erbeuteten geflügelten Dämonenpferd wieder zu der Flotte zurück.

Rasch band sie das Grimmige, Gerechte Untotenband wieder an das Geisterschiff.

Die Zauberer bedankten sich sehr bei der Tapferen Maid, denn sie ahnten, dass den Höllenrittern wohl weitere Dämonen gefolgt wären, wenn die Tapfere Maid nicht so schnell und entschlossen gehandelt hätte.

Die Höllenritter hatten das Wappen eines gefürchteten Dämons auf ihren Schildern getragen.

Es war die Klauenhand des Großen Höllendämons Diabolus.

Die Tapfere Maid war dem Ersten Diener von Höllenkönig Ursatan auf der Fünften Ebene noch nicht persönlich begegnet, doch sie hätte gerne ein Ende mit dem Großen Höllendämon gemacht.

Fröhlich setzten die Zauberer und die Tapfere Maid ihre Reise fort und freuten sich so gut davon gekommen zu sein.

Ohne weitere Zwischenfälle erreichten sie die Küste von Irrgh.

Ende