238. Prinz Eisenharts Dritter Kampf gegen die Hexe Morgus


Prinz Eisenharts Dritter Kampf gegen die Hexe Morgus

(Die Zweite Ebene:Die Ebene von Ur)

von Uwe Vitz

vor 1.418 Jahren

Prinz Eisenhart kehrte fröhlich, grimmig, gerecht mit den Wasserteufeln jounglierend auf die Würfelwelt zurück,

auf die Zweite Ebene, die Ebene von Ur

Er wollte die drei Wasserteufel fröhlich, der Grimmigen, Gerechtigkeit zuführen.

Aber da flog die Große Hexe Morgus herbei.

Blitzschnell warf sie ihr großes Netz nach den Wasserteufeln und fing die drei damit auf.

Und schon flog die Große Hexe mit den Wasserteufeln wieder davon.

Doch diesmal wollte Eisenhart die Große Hexe so nicht davon kommen lassen.

Rasch folgte der junge Prinz der Hexe Morgus.

*

Die Hexe Morgus flog zu ihrem Hexenschloss.

Prinz Eisenhart ergriff einen Felsen und schleuderte diesen nach der Großen Hexe.

Der Felsen traf das Netz und Morgus musste es los lasssen.

Aufheulend stürzten die drei Wasserteufel herab.

Nun eilte Eisenhart herbei und schleuderte die großen Wasserteufel mit gewaltigen Faustschlägen wieder empor.

Erneut begann der junge Prinz mit den Wasserteufeln fröhlich, grimmig gerecht zu jonglieren,

**

Aber noch wollte die Große Hexe nicht aufgeben.

Sie hob ihre Hände und sprach einen mächtigen Zauber.

Tödliche Strahlen schossen aus ihren Fingern und Eisenhart schaffte es gerade

noch ihnen auszuweichen.

Aber einer der Wasserteufel wurde getroffen, er löste sich in leuchtende Energie auf

und diese Energnie floss zu der Großen Hexe.

***

Der Prinz begriff, so raubte die Große Hexe anderen die Lebenskraft.

Schon traf die Große Hexe den nächsten Wasserteufel mit ihren Strahlen und auch er löste sich auf.

Seine Lebenskraft floss zu der Großen Hexe Morgus.

****

Eisenhart schleuderte einen Felsen nach der Hexe Morgus.

Die Große Hexe wich dem Felsen aus und traf mit ihren tödlichen Strahlen den letzten Wasserteufel.

Höhnisch lachend verschwand die Große Hexe in ihrem Hexenschloss.

*****

Der Prinz konnte ihr nur enttäuscht nachschauen.

Eisenhart warnte die Zauberer von Watzealac, dass die Große Hexe schon wieder mächtiger wurde und verließ die Würfelwelt erneut durch das Portal ins Land der Finsternis,

um mit seinen Zauberpferden ,diesmal ungestört seine Reise, zurück in seine eigene Zeit, fort

zu setzen.

Ende.