228. Morgus Schlachtplan


Morgus Schlachtplan

(Die Zweite Ebene: Die Ebene von Ur

vor 1.418 Jahren

Die Große Hexe Morgus nahm in ihrem Hexenschloss Verbindung mit den überlebenden Ersten Dienern von

Höllenkönig Ursatan und den drei überlebenden Höllenfürsten auf.

" Prinz Eisenhart und die Hexentochter wollen die neuen Städte unter starken weißmagischen Schutz stellen, so werden Brutstätten des Guten entstehen, dass müssen wir verhindern ", sagte sie.

" Aber wir haben so große Verluste erlitten, wir sollten erst die nächste Inkarnation von Höllenkönig Ursatan erwecken. ", wandte der Hexenmeister Fitcher ein.

" Narr ", sagte Morgus, " die nächste Inkarnation benötigt Jahre um stark genug für einen Kampf mit Prinz Eisenhart zu werden, soll sie auch vernichtet werden, wie all ihre Vorgänger? Nein!"

" Dann sollten wir einfach abwarten." meinte Fitcher.

" Du Narr ", schrie Morgus aufgebracht, " ohne deine Idee mit den Vampirgöttern wäre es gar nicht zu diesem Gemetzel gekommen, wir dürfen nicht zulassen, dass die guten Mächte dauerhaft stärker werden, als die bösen Mächte."

" Ach meine Idee? Ich folgte nur den Befehlen von Höllenkönig Ursatan, sind deine Pläne denn besser?" fragte Fitcher.

" Oh ja ", sagte die Hexe Morgus.

" Meine Pläne sind sogar viel besser, aber sie benötigen Jahre um zu reifen. Jetzt haben wir dafür keine Zeit, wir müssen Prinz Eisenhart und die Hexentochter Myra aufhalten, ehe es zu spät ist."

" WIE SOLLEN WIR ES TUN?" , fragte der Höllenfürst Teufelszahl.

Morgus erklärte ihnen ihren Schlachtplan, Prinz Eisenhart und die Hexentochter Myra sollten sterben und die neuen Städte sollten Brutstätten des Bösen werden.

Und so wurde es beschlossen.

Ende